ALTERNATIVE  FÜR  DEUTSCHLAND  (AfD)

KREISVERBAND  HERFORD

Vor 5 1/2 Jahren, im Juli 2013, wurde der Kreisverband Herford der Alternative für Deutschland (AfD-Herford) gegründet.


Seitdem ist viel geschehen.


Der Einzug in den Bundestag im September 2013 wurde mit 4,7% nur knapp verpasst.


Bei der Europawahl im Mai 2014 erreichte die AfD aus dem Stand 7%.

Bei den EU-Abgeordneten der AfD hat es in der Vergangenheit einige Verschiebungen gegeben. Einige Mandatsträger hatten die Partei verlassen, ohne das Mandat, das sie über die AfD errungen hatten, an die Partei zurückzugeben. Zuletzt Marcus Pretzell, der auch Sprecher der AfD in NRW war.

Zur Zeit ist Jörg Meuthen neben seinem Amt als einer der Sprecher der AfD als Abgeordneter für die  AfD im EU-Parlament, da Beatrix von Storch vom EU-Parlament in den deutschen Bundestag wechselte.


Auf Landesebene ist die AfD seit Oktober 2018 in allen Parlamenten und Bürgerschaften vertreten!

Zuletzt kamen Bayern und Hessen dazu.


Am 26.Mai 2019 sind wieder EUROPA-Wahlen. Dann wollen wir eine neue starke Mannschaft für die AfD nach Brüssel schicken.


Auf kommunaler Ebene schaffte die AfD im Kreis Herford den Einzug in den Kreistag, wo wir mit 2 Sitzen vertreten sind.


Seit Gründung des AfD-Kreisverbandes Herford haben wir die Mitgliederzahl im Kreis Herford mehr als verdoppelt! Zur Zeit zählen wir 70 Mitglieder (weitere Aufnahmeanträge sind in Prüfung).


Seit 24. September 2017 ist die AfD als drittstärkste Partei und stärkste Opposition im Bundestag vertreten.

Wichtige Ausschüsse gingen an die AfD-Fraktion.


AfD-Kreisparteitag in Herford 2016


Beim Kreisparteitag im Mai 2016  im Hotel Waldesrand in Herford kam es zu massiven Störungen durch die linksradikale Gruppierung „NIKA“ (Nationalismus ist keine Alternative). Sie wird - wie die ANTIFA - von den LINKEN unterstützt.


Die herbeigerufene Polizei konnte einige der vermummten Störer festsetzen und die Personalien feststellen. Anzeige wurde erstattet, Strafantrag gestellt. Der Staatsschutz ermittelte!

Das Verfahren ging aus wie das Hornberger Schießen.


Radikale linke Gruppen versuchen nach wie vor, mit massiven Drohungen gegen die Inhaber der örtlichen Gastronomie Stammtische und Veranstaltungen der AfD zu be- oder verhindern.

Sie übersehen, dass gerade die Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu den elementaren Grundrechten unserer Gesellschaft gehören und durch das Grundgesetz geschützt sind (soweit die Theorie).


Das rechtswidrige Gehabe dieser linken Gruppierungen erreicht allerdings nicht den erwarteten Zweck! Immer mehr Bürger interessieren sich für die AfD.


Seit 15. Januar 2019 wird die AfD auf allen Ebenen vom Verfassungsschutz „geprüft“ (nicht beobachtet)!

Für unseren Kreisverband Herford ist das ohne besondere Relevanz. Ein lächerliches Unterfangen, das sicherlich auf politischen Druck der „Altparteien“ zustande kam. Dafür musste der ehemalige Leiter des Bundesverfassungsschutzes das Feld räumen.


Das wird die AfD nicht aufhalten.


Wir freuen uns auf die EUROPAwahl im Mai und die Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg im Herbst 2019!

   zurück   

AfD Kreisverband Herford